Startseite

Wussten Sie schon, dass ...

... die DAIG Fortbildungsveranstaltungen in der HIV-Medizin zertifiziert?

 

Lesen Sie hier weiter »
Jetzt DAIG Mitglied werden

Hier finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft in der Deutschen AIDS-Gesellschaft.

 

Lesen Sie hier weiter »

Hector Posterpreis HIV 2021 ausgeschrieben

Die Vorbereitungen für den nächsten Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress (DÖAK) laufen trotz der aktuellen Corona-Pandemie weiter. Auch die ersten Preise für wissenschaftliche Arbeiten werden bereits ausgeschrieben. Den Anfang macht die H. W. & J. Hector Stiftung I, Weinheim, die im Rahmen des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses in München 2021 einen Posterpreis in Höhe von  1500,-- EURO ausschreibt. Der Preis soll eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema HIV/AIDS auszeichnen. Das Themengebiet umfasst sowohl grundlagenwissenschaftliche als auch klinisch relevante Fragestellungen, die sich mit HIV/AIDS beschäftigen.

lesen Sie hier weiter »
« Oktober 2020 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Medienpreis HIV/Aids 2019/2020

Ein Preis der Deutschen AIDS-Stiftung

Für ihren Medienpreis nimmt die Deutsche AIDS-Stiftung Veröffentlichungen zu den Themen HIV und Aids an. Die Beiträge müssen in den Jahren 2019 und 2020 erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht worden sein. Zugelassen sind Veröffentlichungen aus den Bereichen Print, Hörfunk, TV, Internet und künstlerische Beiträge.

lesen Sie hier weiter »
Deutsch-Österreichische Leitlinien

dtsch-öster_LeitlinienPortlet_Kontrast.JPG

zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion, Stand September 2020

 

Lesen Sie hier weiter »
Deutsches HIV-Schwangerschaftsregister

schwangerschaftsregister195px breit.jpg

Eine bundesweiten Datenerhebung zu Schwangerschaften HIV-positiver Frauen und dem Outcome ihrer Kinder

 

Lesen Sie hier weiter »
Gemeinsames Statement von BHIVA, DAIG, EACS, GESIDA & Polish Scientific AIDS Society zum Risiko von COVID-19 für PLWH - Update August 2020

Gemeinsames Statement von BHIVA, DAIG, EACS, GESIDA & Polish Scientific AIDS Society zum Risiko von COVID-19 für PLWH - Update August 2020

Im Mai 2020 hatte eine Gruppe von Europäischen AIDS-Gesellschaften ein erstes gemeinsames Statement zu COVID-19 Erkrankungen bei Menschen, die mit HIV leben (PLWH), herausgegeben, zu dem jetzt ein Update erschienen ist. Beteiligt sind neben der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG), die Britische AIDS-Gesellschaft (BHIVA), die Spanische AIDS-Studiengruppe GESIDA, die Polnische AIDS-Gesellschaft und federführend die Europäische AIDS-Gesellschaft (EACS). Die DAIG bedankt sich bei ihrem früheren Vorsitzenden und jetzigen EACS-Präsidenten Prof. Jürgen Rockstroh für die Ermöglichung dieser internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit.

lesen Sie hier weiter »
HIV Medicine

HIV Medicine 01_2013.gif

Als DAIG-Mitglied erhalten Sie das internationale Wissenschaftsjournal HIV Medicine kostenlos per Post. Zusätzlich steht es Ihnen im geschlossenen Mitgliederbereich online zur Verfügung.

Lesen Sie hier weiter »
Initiative Substitutionsversorgung opioidabhängiger Patient*innen

Initiative Substitutionsversorgung opioidabhängiger Patient*innen

Die Initiative Substitutionsversorgung Opioidabhängiger Patient*innen hat ein 10-Eckpunktepapier zur Verbesserung der Versorgungssituation von i.v. Drogengebraucher*innen in Deutschland herausgegeben. Die Deutsche AIDS-Gesellschaft ist Mitunterzeichnerin des Papiers und unterstützt die Initiative. Vor dem Hintergrund zurückgehender Zahlen substituierender Ärzt*innen, ist es dringend erforderlich, junge Kolleg*innen für das Thema zu interessieren. Dazu gehört auch die Präsenz der Suchtmedizin in Studium, Fort- und Weiterbildung. Das 10-Eckpunktepapier adressiert die wichtigsten Probleme in der Versorgung opioidabhängiger Patient*innen und zeigt Lösungsstrategien auf. Aus aktuellem Anlass wurde auch die Anpassung der Vergabebedingungen in der Corona-Pandemie mit aufgenommen.

 

lesen Sie hier weiter »
Versorgung mit antiretroviralen Substanzen

Versorgung mit antiretroviralen Substanzen

Die DAIG hat Pharmaunternehmen wegen möglicher Lieferengpässe bei den von ihnen vertriebenen/hergestellten HIV-Präparaten aufgrund der derzeitigen Epidemie mit SARS-CoV-2 kontaktiert. Die Rückmeldungen werden regelmäßig aktualisiert.

lesen Sie hier weiter »