Wussten Sie schon, dass ...

... die DAIG Fortbildungsveranstaltungen in der HIV-Medizin zertifiziert?

 

Lesen Sie hier weiter »
Jetzt DAIG Mitglied werden

Hier finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft in der Deutschen AIDS-Gesellschaft.

 

Lesen Sie hier weiter »
Leitlinienbasierte HIV-Therapie: Wen, wann, wie behandeln?

Leitlinienbasierte HIV-Therapie: Wen, wann, wie behandeln?

Der wissenschaftliche Sekretär der Deutschen AIDS-Gesellschaft, PD Dr. Christoph Boesecke, Oberarzt der Ambulanz für Infektiologie und Immunologie des Universitätsklinikums Bonn, hat gemeinsam mit der Aidshilfe Köln ein Video zur leitlinienbasierten HIV-Therapie produziert. Dabei geht er anhand der ART-Leitlinie der DAIG sowie ergänzend der Leitlinie der Europäischen AIDS-Gesellschaft (EACS) auf alle Punkte, die bei der Initiierung und beim Monitoring einer modernen antiretroviralen Therapie notwendig sind, im Einzelnen ein und erklärt dabei die Sachverhalte auch verständlich für medizinische Laien. 

lesen Sie hier weiter »
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

IAS 2021

Save the date: DAIGinar am Welt-AIDS-Tag

Save the date: DAIGinar am Welt-AIDS-Tag

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2021 wird die Deutsche-AIDS-Gesellschaft am 1. Dezember von 18:00 - 19:30 Uhr ein DAIGinar ausrichten. Zum Thema "Herausforderung später HIV-Diagnosen" werden Prof. Georg Behrens von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und Dr. Anja Masuhr vom Auguste-Viktoria-Klinikum Berlin (AVK) referieren. Die Moderation der Online Fortbildung haben PD Dr. Christoph Boesecke und Dr. Jan Thoden übernommen.

lesen Sie hier weiter »
Deutsch-Österreichische Leitlinien

dtsch-öster_LeitlinienPortlet_Kontrast.JPG

zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion, Stand September 2020

 

Lesen Sie hier weiter »
Deutsches HIV-Schwangerschaftsregister

schwangerschaftsregister195px breit.jpg

Bundesweite Datenerhebung der DAIG zu Schwangerschaften HIV-positiver Frauen und dem Outcome ihrer Kinder

 

Lesen Sie hier weiter »
DÖAK 2023 findet in Bonn statt

DÖAK 2023 findet in Bonn statt

Eine der Hauptaufgaben der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) ist alle zwei Jahre die Ausrichtung des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) gemeinsam mit der Österreichischen AIDS-Gesellschaft (ÖAG). Der DÖAK 2023 wird vom 23.-25- März 2023 im World Conference Center Bonn stattfinden. Die Chairs des nächsten DÖAK, Prof. Jürgen Rockstroh (Bonn) und Prof. Clara Lehmann (Köln), haben bereits zusammen mit dem wissenschaftlichen Kongress-Sekretär PD Dr. Christoph Boesecke (Bonn) eine Programmkommission für den DÖAK 2023 zusammengestellt, die in Kürze ihre Arbeit aufnehmen wird.

Das Kongressmanagement hat wie schon beim DÖAK 2021 die Agentur SV-Veranstaltungen übernommen.

Der DÖAK hat eine zentrale Bedeutung für den wissenschaftlichen Austausch im deutschsprachigen Raum und vernetzt auf einzigartige Weise Vertreter*innen aus Klinik, Grundlagenforschung, psychosozialen Disziplinen und unterschiedlichen HIV-Communities.

lesen Sie hier weiter »
HIV Medicine

HIV Medicine 01_2013.gif

Als DAIG-Mitglied erhalten Sie das internationale Wissenschaftsjournal HIV Medicine kostenlos per Post. Zusätzlich steht es Ihnen im geschlossenen Mitgliederbereich online zur Verfügung.

Lesen Sie hier weiter »
Der Nationale AIDS-Beirat äußert sich zur Frage der strafrechtlichen Bewertung einer HIV-Übertragung bei einvernehmlichem Sexualverkehr

V3_NationalerAIDS-Beirat.jpg

Am 26. Februar 2013 hat der Nationale AIDS-Beirat folgendes Votum beschlossen:

 

Die HIV-Infektion ist heute eine gut behandelbare chronische Erkrankung. In
Deutschland ist die Lebenserwartung bei angemessener medizinischer Versorgung annähernd normal. Menschen mit HIV erfahren jedoch nach wie vor Einschränkungen vor allem im sozialen Alltag. Sie werden nicht selten sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Umfeld stigmatisiert und diskriminiert. Auch strafgerichtliche Urteile und deren öffentliche Wahrnehmung spielen in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle.

 

 

Lesen Sie hier weiter »
BZgA startet "Hautnah"-Kampagne

BZgA startet "Hautnah"-Kampagne

Im Juni 2021 hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine neue Kampagne zur Prävention von sexuell auftragbaren Erkrankungen gestartet. Die »Hautnah«-Kampagne soll sexuell aktive Menschen dazu motivieren, sich selbst und ihre Partner*innen zu schützen. "Hautnah" adressiert darüber hinaus auch konkret mögliche Symptome sexueller Infektionen und klärt zu entsprechenden Testmöglichkeiten auf. Ziel ist es, durch frühzeitige Diagnostik und Therapie Infektionsketten zu unterbrechen und Spätfolgen zu vermeiden.

lesen Sie hier weiter »
Netzwerk Junge Infektionsmedizin (jUNITE) gegründet

Netzwerk Junge Infektionsmedizin (jUNITE) gegründet

Das neu gegründete Netzwerk Junge Infektionsmedizin (jUNITE) möchte junge Kolleg*innen, die klinisch und/oder wissenschaftlich im Bereich der Infektiologie tätig sind, zusammenbringen, um den Austausch und damit auch mögliche Kooperationsprojkete zu fördern.

Ein erstes Netzwerktreffen wird vom 26.-28. November 2021 in Düsseldorf stattfinden. Anmeldungen sind bis zum 30. Juni 2021 möglich. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft ist Kooperationspartnerin des Netzwerks Junge Infektionsmedizin. Ansprechpartnerin der DAIG bei jUNITE ist Dr. Jenny Bischoff vom Universitätsklinikum Bonn.

lesen Sie hier weiter »