14.12.22
-
14.12.22
Geschichtswerkstatt, Reinhausen bei Göttingen

Liebe Kolleg*innen, 

hiermit möchten wir euch herzlich zu einer Geschichtswerkstatt vom 14.-16.12.2022 in der Akademie Waldschlösschen einladen zu: 

„40 Jahre HIV/Aids in Deutschland – 40 Jahre Emanzipation und Empowerment“


Zur Geschichtswerkstatt sind Menschen eingeladen, ihre Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen und sich darüber zu verständigen, wie die Geschichte von HIV/Aids für künftige Generationen erzählt und gesichert werden kann.

Es gibt in Deutschland lokal, regional und überregional nur wenige Aktivitäten zur gesellschaftspolitischen und historischen Aufarbeitung der HIV- und Aids-Geschichte und der daraus entstandenen Organisationen und Strukturen. Diese Geschichtswerkstatt soll dazu anregen, sich mit der Geschichte von 40 Jahre HIV und Aids zu beschäftigen und dazu einladen, dass mehr Organisationen, Verbände, Institutionen, Netzwerke oder Menschen ihre Geschichte rund um HIV/Aids festhalten und weitergeben. Das Feld der HIV-/Aids-Arbeit ist groß und umfasst viele unterschiedliche Perspektiven und Akteur*innen. Daher wäre es gut, wenn die Idee der eigenen Geschichtsschreibung von vielen unterschiedlichen Akteur*innen aufgegriffen wird, da unsere Geschichte vielfältig ist und/oder sich Akteur*innen vernetzen, um gemeinsam ihre Geschichte zu schreiben. Daher würden wir uns freuen, wenn auch die medizinischen und wissenschaftlichen Akteur*innen und Organisationen an der Geschichtswerkstatt teilnehmen und ihre Geschichte(n) einbringen.

Weitere Informationen entnehmt bitte der beigefügten Einladung:
Einladung

Daten zur Veranstaltung

Termin: Mittwoch, 14.12.2022, 13.00 Uhr bis Freitag, 16.12.2022, 14:00 Uhr
Teilnahmebeitrag: 45 EUR
Pädagogische Leitung: Matthias Kuske 
Kontakt für Rückfragen: matthias.kuske@waldschloesschen.org

Link zur Anmeldung: https://www.waldschloesschen.org/de/veranstaltungsdetails.html?va_nr=2770