Wussten Sie schon, dass ...

... die DAIG Fortbildungsveranstaltungen in der HIV-Medizin zertifiziert?

 

Lesen Sie hier weiter »
Jetzt DAIG Mitglied werden

Hier finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft in der Deutschen AIDS-Gesellschaft.

 

Lesen Sie hier weiter »
DÖAK 2023: Call for Abstracts

DÖAK 2023: Call for Abstracts

Der nächste Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress (DÖAK) findet unter Leitung der Kongresspräsidentin Prof.in Dr. Clara Lehmann, dem Kongresspräsidenten Prof. Dr. Jürgen Rockstroh und dem wissenschaftlichen Sekretär PD Dr. Christoph Boesecke vom 23. bis 25. März 2023 in Bonn statt. Das Kongressmotto lautet „HIV und AIDS – (k)eine Generationenfrage“. Ab sofort können Abstracts für den DÖAK 2023 eingereicht werden. Vor allem junge Wissenschaftler*innen sind aufgerufen, Beiträge einzureichen und sich mit der Präsentation ihrer Forschungsarbeiten aktiv am Kongress zu beteiligen.

Abstract Deadline ist der 11. November 2022.

lesen Sie hier weiter »
« Oktober 2022 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Deutsch-Österreichische Leitlinien

dtsch-öster_LeitlinienPortlet_Kontrast.JPG

zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion, Stand September 2020

 

Lesen Sie hier weiter »
DAIGinar zum Thema Transgender

DAIGinar zum Thema Transgender

Nach dem erfolgreichen DAIGinar zum Thema COVID am 28. September 2022 stehen bereits Thema und Termin des nächsten DAIGinars fest: Am14.12.2022 lautet das Thema Transgender | Geschlechtsinkongruenz | GendermedizinReferenten sind Prof. Dr. Jochen Heß (Essen) und Dr. med. Hagen Löwenberg (Mühlheim an der Ruhr). Moderiert wird die virtuelle Fortbildung von Prof Dr. Stefan Esser.

lesen Sie hier weiter »
Deutsches HIV-Schwangerschaftsregister

schwangerschaftsregister195px breit.jpg

Bundesweite Datenerhebung der DAIG zu Schwangerschaften HIV-positiver Frauen und dem Outcome ihrer Kinder

 

Lesen Sie hier weiter »
HIV Medicine

HIV Medicine 01_2013.gif

Als DAIG-Mitglied erhalten Sie das internationale Wissenschaftsjournal HIV Medicine kostenlos per Post. Zusätzlich steht es Ihnen im geschlossenen Mitgliederbereich online zur Verfügung.

Lesen Sie hier weiter »
HIV-KONTROVERS 2022: Interdisziplinär | Interaktiv | Kontrovers

HIV-KONTROVERS 2022: Interdisziplinär | Interaktiv | Kontrovers

Am 12. November 2022 (10.00 bis 17.00 Uhr) richtet die Deutsche AIDS-Gesellschaft gemeinsam mit der Aidshilfe NRW im KOMED im Mediapark Köln zum siebten Mal die Veranstaltung HIV-Kontrovers aus. Die wissenschaftliche Leitung der Tagung liegt bei Dr. Nazifa Qurishi aus Köln.

Die Fachtagung richtet sich an Ärzt*innen sowie Expert*innen aus Aidshilfen, Positiven-Selbsthilfe, Prävention, Öffentlichem Gesundheitswesen, ambulanter und stationärer Versorgung, Politik und Verwaltung sowie an Menschen mit HIV leben.

HIV-KONTROVERS steht für einen interaktiven Diskurs rund um aktuelle Themen zu HIV/AIDS. Zu jedem Thema bestreiten jeweils zwei Referent*innen, die gegensätzliche Meinungen vertreten, eine moderierte Debatte und bieten so den Einstieg für eine interaktive Diskussion mit den Teilnehmenden.

Anmeldungen sind bis zum 2. November 2022 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

lesen Sie hier weiter »
Der Nationale AIDS-Beirat äußert sich zur Frage der strafrechtlichen Bewertung einer HIV-Übertragung bei einvernehmlichem Sexualverkehr

V3_NationalerAIDS-Beirat.jpg

Am 26. Februar 2013 hat der Nationale AIDS-Beirat folgendes Votum beschlossen:

 

Die HIV-Infektion ist heute eine gut behandelbare chronische Erkrankung. In
Deutschland ist die Lebenserwartung bei angemessener medizinischer Versorgung annähernd normal. Menschen mit HIV erfahren jedoch nach wie vor Einschränkungen vor allem im sozialen Alltag. Sie werden nicht selten sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Umfeld stigmatisiert und diskriminiert. Auch strafgerichtliche Urteile und deren öffentliche Wahrnehmung spielen in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle.

 

 

Lesen Sie hier weiter »
« Oktober 2022 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
DAIG schreibt Deutschen AIDS-Preis aus

DAIG schreibt Deutschen AIDS-Preis aus

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft schreibt anlässlich des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses 2023 den mit 10.000 € dotierten Deutschen AIDS-Preis der DAIG aus. Wissenschaftler*innen aus dem deutschsprachigen Raum können ihre Bewerbungen zu Themen des gesamten klinisch-wissenschaftlichen Spektrums von HIV/AIDS einreichen. Die Arbeit soll grundlegend neue Erkenntnisse hervorbringen und somit das Verständnis der Erkrankung und ihrer Therapie verbessern. Es können Originalartikel aus wissenschaftlichen Zeitschriften eingereicht werden, die seit dem DÖAK 2021 publiziert oder zum Druck angenommen wurden.

lesen Sie hier weiter »
DAIG Nachwuchsforscher*innenpreise: Jetzt bewerben!

DAIG Nachwuchsforscher*innenpreise: Jetzt bewerben!

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein besonderes Anliegen der Deutschen-AIDS-Gesellschaft. Aus diesem Grund schreibt die Fachgesellschaft anlässlich des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses 2023 wieder drei Nachwuchsforscher*innenpreise aus. Die Preise sind mit jeweils 3.000 € dotiert und sollen auf Forschungsvorhaben junger Kolleg*innen aufmerksam machen. Dabei kann es sich sowohl um Projekte handeln, die seit dem letzten DÖAK im März 2021 erfolgreich abgeschlossen wurden, als auch um laufende Untersuchungen oder geplante Vorhaben.

Die Altersgrenze für Bewerber*innen liegt bei 35 Jahren, allerdings werden Erziehungszeiten angerechnet. Die Altersgrenze verschiebt sich dabei pro Kind um zwei Jahre nach oben. Die DAIG möchte damit die Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Familienleben unterstützen.

lesen Sie hier weiter »