Wussten Sie schon, dass ...

... die DAIG Fortbildungsveranstaltungen in der HIV-Medizin zertifiziert?

 

Lesen Sie hier weiter »
Jetzt DAIG Mitglied werden

Hier finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft in der Deutschen AIDS-Gesellschaft.

 

Lesen Sie hier weiter »
DÖAK 2023 findet in Bonn statt

DÖAK 2023 findet in Bonn statt

Eine der Hauptaufgaben der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) ist alle zwei Jahre die Ausrichtung des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) gemeinsam mit der Österreichischen AIDS-Gesellschaft (ÖAG). Der DÖAK 2023 wird vom 23.-25- März 2023 im World Conference Center Bonn stattfinden. Die Chairs des nächsten DÖAK, Prof. Jürgen Rockstroh (Bonn) und Prof. Clara Lehmann (Köln), haben zusammen mit dem wissenschaftlichen Kongress-Sekretär PD Dr. Christoph Boesecke (Bonn) eine Programmkommission für den DÖAK 2023 zusammengestellt, die bereits ihre Arbeit aufgenommen hat.

Das Kongressmanagement hat wie schon beim DÖAK 2021 die Agentur SV-Veranstaltungen übernommen.

Der DÖAK hat eine zentrale Bedeutung für den wissenschaftlichen Austausch im deutschsprachigen Raum und vernetzt auf einzigartige Weise Vertreter*innen aus Klinik, Grundlagenforschung, psychosozialen Disziplinen und unterschiedlichen HIV-Communities.

 

lesen Sie hier weiter »
« Januar 2022 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Deutsch-Österreichische Leitlinien

dtsch-öster_LeitlinienPortlet_Kontrast.JPG

zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion, Stand September 2020

 

Lesen Sie hier weiter »
Post-CROI-Webinare von DAIG und DAGNÄ

Post-CROI-Webinare von DAIG und DAGNÄ

Auch im nächsten Jahr wird es nach den großen internationalen HIV-Kongressen wieder gemeinsame Webinare von DAIG und DAGNÄ geben. Von der Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections, der CROI 2022, die in Denver stattfinden wird, berichten Dr. Daniel Beer aus Aachen, Dr. Nadine Lübke aus Düsseldorf, Dr. Stefan Mauss aus Düsseldorf und Dr. Jan Thoden aus Freiburg. Die live Webinare, die die Highlights der Konferenz zusammenfassen, werden am 22. und 23. Februar 2022 stattfinden.

lesen Sie hier weiter »
Deutsches HIV-Schwangerschaftsregister

schwangerschaftsregister195px breit.jpg

Bundesweite Datenerhebung der DAIG zu Schwangerschaften HIV-positiver Frauen und dem Outcome ihrer Kinder

 

Lesen Sie hier weiter »
HIV Medicine

HIV Medicine 01_2013.gif

Als DAIG-Mitglied erhalten Sie das internationale Wissenschaftsjournal HIV Medicine kostenlos per Post. Zusätzlich steht es Ihnen im geschlossenen Mitgliederbereich online zur Verfügung.

Lesen Sie hier weiter »
DAIG-Pressemitteilung zum Welt-AIDS-Tag 2021: Zu viele späte HIV-Diagnosen

DAIG-Pressemitteilung zum Welt-AIDS-Tag 2021: Zu viele späte HIV-Diagnosen

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) weist in ihrer Presseerklärung anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2021 darauf hin, dass in Deutschland immer noch zu viele HIV-Infektionen spät diagnostiziert werden. Obwohl die Zahl der HIV-Neuinfektionen über die letzten Jahre erfreulicherweise rückläufig ist, bleibt der Anteil der Menschen, die beim ersten positiven HIV-Test bereits einen fortgeschrittenen Immundefekt aufweisen, unverändert hoch. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) lag er im Jahr 2020 bei 35% der insgesamt 2.600 HIV-Erstdiagnosen. In 18% der Fälle wurde die HIV-Diagnose sogar erst im Stadium AIDS gestellt. 

lesen Sie hier weiter »
Der Nationale AIDS-Beirat äußert sich zur Frage der strafrechtlichen Bewertung einer HIV-Übertragung bei einvernehmlichem Sexualverkehr

V3_NationalerAIDS-Beirat.jpg

Am 26. Februar 2013 hat der Nationale AIDS-Beirat folgendes Votum beschlossen:

 

Die HIV-Infektion ist heute eine gut behandelbare chronische Erkrankung. In
Deutschland ist die Lebenserwartung bei angemessener medizinischer Versorgung annähernd normal. Menschen mit HIV erfahren jedoch nach wie vor Einschränkungen vor allem im sozialen Alltag. Sie werden nicht selten sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Umfeld stigmatisiert und diskriminiert. Auch strafgerichtliche Urteile und deren öffentliche Wahrnehmung spielen in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle.

 

 

Lesen Sie hier weiter »
« Januar 2022 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
DAIGinar am Welt-AIDS-Tag

DAIGinar am Welt-AIDS-Tag

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2021 hat die Deutsche-AIDS-Gesellschaft am 1. Dezember ein DAIGinar zum Thema "Herausforderung später HIV-Diagnosen" ausgerichtet. Es referierten Prof. Georg Behrens von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und Dr. Anja Masuhr vom Auguste-Viktoria-Klinikum Berlin (AVK). Moderiert wurde die erfolgreiche online Fortbildung von PD Dr. Christoph Boesecke und Dr. Jan Thoden.

lesen Sie hier weiter »
Bundesverdienstkreuz für Dr. Mechtild Vocks-Hauck

Bundesverdienstkreuz für Dr. Mechtild Vocks-Hauck

Die Berliner Kinderärztin Dr. Mechtild Vocks-Hauck hat am 30. September 2021 für ihr herausragendes soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen. Frau Dr. Vocks-Hauck hatte bereits Ende der 1980er Jahre in der Universitätskinderklinik Berlin mit der Behandlung HIV-positiver Kinder begonnen und war Anfang der neunziger Jahre die erste Pädiaterin in Deutschland, die Kinder mit HIV in einer Praxis behandelte. Um den besonderen Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien besser gerecht werden zu können, gründete Dr. Vocks-Hauck Mitte der 1990er Jahre einen Förderverein für immunkranke Kinder (KIK), der sowohl die medizinische als auch die psychosoziale Betreuung der Kinder und ihrer Angehörigen unterstützt. Bis heute ist der Verein aktiv und fördert Kinder, Jugendliche und in der zweiten Generation inzwischen auch junge Erwachsene mit ihren Kindern.

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft gratuliert ihrem Mitglied Frau Dr. Mechtild Vocks-Hauck ganz herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes!

lesen Sie hier weiter »