Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA, www.bzga.de) führt im Auftrag der Bundesregierung Aufklärungskampagnen durch. Bekannt geworden sind die Kampagnen „Gib AIDS keine Chance“ (www.gib-aids-keine-chance.de) und die bunten Kondom-Plakate, die unter dem Motto „Mach’s mit“ werben (www.machsmit.de).

Die Gesundheitsämter bieten kostenlose und anonyme HIV-Tests und Beratung an, wenngleich dieses Angebot in einigen Städten unter Druck geraten ist. Berlin erhebt inzwischen eine Gebühr.

Die Deutsche AIDS-Hilfe (www.aidshilfe.de) ist der Dachverband der 130 örtlichen AIDS-Hilfen. Es ist das Netz der Selbsthilfe und Betroffenenorganisationen, die auch Beratung anbieten.

Die Deutsche AIDS-Stiftung (www.aids-stiftung.de) macht Öffentlichkeitsarbeit, um die Lebensbedingungen von betroffenen Menschen zu verbessern und gewährt finanzielle Einzelfallhilfen, die über Spenden und Benefizveranstaltungen abgedeckt werden.

.