Auf der DAIG-Sitzung am 4.3.2010 wurde während der Münchner AIDS-Tage 2010 auf Antrag beschlossen, eine Sektion Dermatologie zu etablieren.

Die Sektion Dermatologie soll den Zusammenhalt der HIV-Schwerpunkt-Dermatologen fördern und deren Kenntnisse und Erfahrungen allen HIV-Schwerpunkteinrichtungen zur Verfügung stellen. Hintergrund ist, dass mehr als 10% der HIV-Patienten behandlungsführend vom Dermatologen betreut werden. Der Dermatologe ist durch seine Facharztausbildung auch Venerologe (Facharzt zur Behandlung der sexuell übertragbaren Erkrankungen –STD) und damit auch Spezialist zur Erkennung und Behandlung dieser Erkrankungen und wichtiger Bestandteil zur Prävention der STDs und damit der HIV-Infektion.

Darüber hinaus haben die Dermatologen zum größten Teil eine Zusatzausbildung zur Allergologie und damit besondere Kenntnisse zu Arzneimittelnebenwirkungen, die nicht selten unter der hochaktiven antiretroviralen Therapie (HAART) auftreten.
Diese Kenntnisse und Erfahrungen sollte durch die Sektion Dermatologie verstärkt auf Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen allen HIV-Behandlern zur Verfügung gestellt werden. Hauterkrankungen kommen v.a. bei der unbehandelten HIV-Infektion deutlichhäufiger vor, können atypisch verlaufen und sind nicht selten ausgesprochen therapieresistent. Immer wieder werden diese Koerkrankungen erst mit Hilfe der Dermatologen diagnostiziert und behandelt.

In der Sektion sollen auch innerhalb der Dermatologen aktuelle Probleme wie z.B. Zusatzbezeichnung Infektiologie oder auch AIDS-Fallziffer diskutiert und ein einheitliches Vorgehen beschlossen werden. Auf der nächsten DAGNÄ-Sitzung in Köln wird die erste Sektionssitzung erfolgen.


Vorläufiger Sprecher



martin.hartmann.jpg

PD Dr. med. Martin Hartmann
Universitäts-Hautklinik
Voss-Str. 2
69115 Heidelberg

Tel.: 06221/568 58-511
E-Mail: martin.hartmann@med.uni-heidelberg.de


Vorläufige Sprecherin



Dr.Petra Spronraft-Ragaller.jpg

Dr. Petra Spornraft-Ragaller
Universitäts-Hautklinik
Fetscherstr. 74
1307 Dresden

Tel.: 0351/458 38 78
E-Mail: Petra.Spornraft-Ragaller@uniklinikum-dresden.de